Jens Oliver Meiert

Der 3-Sekunden-Frontend-Entwickler-Test

Artikel vom 2. Dezember 2021. ISSN 1614-3124, #69.

Wenn du einen Frontend-Entwickler (und ganz genauso eine Frontend-Entwicklerin) einstellst und nur eine Frage hast, was wĂĽrdest du fragen?

Wie wäre es mit dem 3-Sekunden-Frontend-Entwickler-Test:

Validierst du [deinen HTML- und CSS-Code]?

Eine aufrichtige Antwort gibt dir mehr als jede andere Frage.

Warum?

Die Antwort vermittelt mehrere wichtige Dinge:

  1. Grundwissen: Durch Validierung und das Korrigieren von Validierungsfehlern kann man davon ausgehen, dass ein Entwickler grundlegendes Wissen von der Entwicklung mit HTML und CSS hat. Ein Entwickler, der nicht validiert, kann dieses Wissen zwar ebenfalls haben – aber auch nicht.

  2. Grundqualität: Vorausgesetzt, dass regelmäßig validiert wird, stellt Validierung grundlegende Qualität des Outputs sicher. Ein Entwickler, der nicht validiert, liefert auf lange Sicht stets schlechtere Qualität. Stets und damit garantiert, weil jeder selbst mit perfekten HTML- und CSS-Kenntnissen Fehler macht. Niemand schreibt jederzeit fehlerfreien Code, und erfahrene Entwickler sind nicht davon ausgenommen, ihren Code auf Fehler zu überprüfen.

  3. Professionelle Berufsausübung: Die Frontend-Entwicklung steht jedem offen. Bis heute jedoch gibt es nichts greifbares, was einen professionellen Frontend-Entwickler von einem Amateur-Frontend-Entwickler unterscheidet. (Es gibt Zimmerpflanzen, die HTML und CSS schreiben, das weniger invalid ist als das, das man auf populären Websites findet.) Nichts mag den professionellen und den Amateur-Entwickler unterscheiden – außer der Angewohnheit, zu validieren. Ein Frontend-Entwickler, der nicht validiert und der keinen validen Code ausliefert, ist kein professioneller Frontend-Entwickler.

  4. Anspruch: Die Angewohnheit, zu validieren, drĂĽckt einen Anspruch aus; der Entwickler gibt sich nicht zufrieden, wenn er HTML und CSS falsch anwendet, wenn er diese nicht professionell einsetzt. Ein Entwickler, der sein HTML und CSS nicht validiert, zeigt nicht mehr Anspruch, als ein Autofahrer, der im Stadtzentrum an der Ampel mit dem Gas spielt. Das mag kompetitiv aussehen, hat aber wenig mit professionellem Motorsport zu tun.

Validierung ist wichtig. Validierung ist das Merkmal, das Frontend-Entwickler zu professionellen Frontend-Entwicklern macht. Validierung ist deshalb ein wichtiges Einstellungskriterium. Indem du auf Validierung achtest, legst du eine gut definierte Messlatte an und hilfst dem Feld der Frontend-Entwicklung, sich als Beruf und als Handwerk zu festigen. Sei ein Frontend-Entwickler, der validiert und der valides HTML und CSS ausliefert; stell Frontend-Entwickler ein, die validieren und die valides HTML und CSS ausliefern.

Jeden Morgen trainiert Eisenherz mit den anderen Rittern.

Abbildung: Frontend-Entwickler trainieren mit Validierern. (Copyright King Features Syndicate, Inc., vertrieben durch Bulls.)

PS.
(Die wenigen) Ausnahmen bestätigen die Regel. Sie können in noch offenen Aktualisierungen von Validierern bestehen, sich aber auch auf »False Positives« beziehen. Sie bestehen nicht in Entwicklern oder Organisationen, die sich über die Regel stellen – besonders nicht, wenn ihr Code geteilt wird. Da die Konsequenzen hier noch weitreichender sind, gelten bei geteiltem Code noch höhere Standards. Die Zeiten bedingungslos akzeptierter Schlamperei in der professionellen Frontend-Entwicklung müssen ein Ende haben.

PPS.
Wenn du noch einen anderen Blick auf die Vorteile von Validierung werfen möchtest, bietet Why Validate Your Pages? einen umfassenden Überblick. Wenn eine Übersicht über webbasierte Validierer nützlich sein könnte, zählt UITest.coms »Conformance«-Abschnitt die wesentlichen auf. (Ich betreibe UITest.com.)

Ăśber mich

Jens Oliver Meiert, am 29. April 2020.

Ich bin Jens Oliver Meiert, und ich bin ein Engineering Lead und Autor. Ich habe als technischer Leiter fĂĽr Google gearbeitet, bin dem W3C und der WHATWG verbunden und schreibe und begutachte BĂĽcher fĂĽr O’Reilly. Ansonsten experimentiere ich gerne, mitunter auch in den Bereichen Philosophie, Kunst und Abenteuer. Hier auf meiert.com teile ich einige meiner Ansichten und Erfahrungen.

Wenn du Fragen oder Anregungen zu dem hast, was ich schreibe, sende mir gerne eine Nachricht.

Ă„hnliche Themen

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Schwerpunkt:

Cover: The Web Development Glossary.

Mein vielleicht umfangreichstes Buch: The Web Development Glossary (2020). Mit Erklärungen und Definitionen zu buchstäblich tausenden Begriffen der Webentwicklung und verwandten Feldern, aufbauend auf Wikipedia sowie den MDN Web Docs. Erhältlich bei Apple Books, Kobo, Google Play Books und Leanpub.

Auf dem Laufenden bleiben? Folge mir per Feed (mit englischen Beiträgen) oder auf Twitter.

Fehler entdeckt? E-Mail an jens@meiert.com.

Du bist hier: Startseite → Publikationen → Der 3-Sekunden-Frontend-Entwickler-Test

Stand: 2. Dezember 2021

Professionelle Frontend-Entwickler produzieren valides HTML und CSS.