Jens Oliver Meiert

Qualitätssicherung

Erhalten Sie Geld – eventuell 10 US-Dollar – für Fehler, die Sie auf dieser Website finden! Es gehört zum Anspruch dieses Angebots, inhaltlich und technisch hochwertig zu sein, aber aufgrund der Menge an veröffentlichten Informationen kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Fehler einschleichen. Sie können dazu beitragen, die Qualität durch Anregungen zu verbessern, und dies wird belohnt.

Wie funktioniert’s?

Wenn Sie auf einen Fehler stoßen, sei dieser inhaltlich, orthographisch, technisch oder ein Problem bei der Benutzung, senden Sie eine E-Mail an mich, indem Sie das Kontaktformular auf dieser Seite verwenden oder direkt an jens@meiert.com schreiben (Betreff: »Fehler auf meiert.com«).

In der Regel antworte ich auf jeden Fehlerbericht, um den Erhalt und den Fehler selbst zu bestätigen. Am Ende jedes Monats (oft um einige Wochen verzögert) wird der größte Fehler beziehungsweise hilfreichste Fehlerbericht von mir bestimmt und mit 10 US-Dollar entlohnt.

»Gewinner« werden mit Benachrichtigung um Angabe ihrer Kontodaten (Europa) oder PayPal-Accounts (weltweit) gebeten, wozu zwei Wochen Zeit gewährt werden. Das Geld wird anschließend von mir überwiesen. Bitte beachten Sie, dass keine anderen Zahlungswege akzeptiert werden, zudem besteht keinerlei Rechtsanspruch, da schon die Definition eines Fehlers schwierig sein kann und seine Bewertung subjektiv erfolgt. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Bedingungen können sich ändern. Alle Gewinner werden in der »Ruhmeshalle« genannt, sofern kein formloser Widerspruch erfolgt.

Übrigens: Der Hintergrund dieser Initiative wird detailliert im Blog beschrieben (mit Anmerkungen von Donald Norman).

Bekannte Fehler

Die folgenden Missstände sind bekannt und werden von vornherein nicht als Fehler anerkannt:

Alte Rechtschreibung:
Auf diesen Seiten wird weitgehend die alte deutsche Rechtschreibung (gültig bis 1998) verwendet, mit Ausnahme der neuen s-Schreibung. Fehler nach der alten Rechtschreibung werden anerkannt. Ich öffne mich jedoch langsam den neuen Schreibgepflogenheiten.
Typographie:
Aus typographischer Sicht ist einiges gut, es gibt aber noch Potential; als Eleve von Tschichold und Bringhurst arbeite ich proaktiv an Verbesserungen. Vorschläge sind jedoch immer willkommen.
Links:
Alle Links werden jeden Monat mindestens einmal überprüft und gegebenenfalls korrigiert (dies wird im Blog jedoch möglicherweise etwas toleranter ausgelegt). Bitte senden Sie keine Fehlerberichte zu nicht funktionierenden Links ein (zumindest nicht im Rahmen dieser Qualitätsbemühungen). Ich entschuldige mich dennoch für jeden nicht mehr funktionsfähigen Link, im Namen des jeweils Verantwortlichen.
Antiquierte Browser:
Darstellungsfehler, die unter sehr alten oder eher unpopulären Browsern – wie zum Beispiel Netscape 4 oder Internet Explorer 5 (Windows und Mac OS) – auftreten, werden nicht als Fehler angesehen. (Diese Notiz stammt aus dem Jahre 2005, und ich mag ihren Charme.)

Bisherige Fehlerberichte

Siehe Ruhmeshalle.

Fehler melden

Fehler melden

Sie sind hier: Startseite → Qualitätssicherung

Stand: 6. April 2016.

»Lächle.«