Jens Oliver Meiert

Professionelle Webentwicklung und Wartbarkeit

Vortrag vom 27. Mai 2009, exklusiv für die webinale 09.

Der Vortrag wurde in einer Einführung in Wartbarkeit durch weitere Informationen und Beispiele ergänzt und wird dort weitergepflegt.

Inhalt

  1. Definition von Wartbarkeit
  2. Aber
  3. Annahmen
  4. Populäre Wartungsprobleme

Definition von Wartbarkeit

Die Leichtigkeit, mit der ein System – Website oder Webapplikation – verändert oder erweitert werden kann.

Aber

… manche Dinge sollten sich nicht ändern müssen; die Ziele lauten »Separation of Concerns« und Orthogonalität:

Die grundlegende Idee hinter Orthogonalität ist es, dass Dinge, die konzeptionell nichts miteinander zu tun haben, in einem System ebenfalls nichts miteinander zu tun haben sollten.

Dieses Prinzip wird im Bereich der Webentwicklung oftmals verletzt, und ist dementsprechend Kernpunkt dieser Präsentation.

Annahmen

Populäre Wartungsprobleme

Aufgeblähter Code

Präsentationsbezogene Elemente und Attribute

Präsentationsbezogene ID- und Klassennamen

Zuviele aus dem Markup referenzierte Stylesheets und Skripte

Ungeschickte Stylesheet- und Skriptnamen

Medientypdefinitionen im Markup

Schwer erweiterbares Markup

Ähnliche Themen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schwerpunkt:

Oder vielleicht auf Google+, Twitter oder XING hallo sagen?

Fehler entdeckt? Belohnung! E-Mail an jens@meiert.com.

Sie sind hier: StartseitePublikationen → Professionelle Webentwicklung und Wartbarkeit

Stand: 27. Mai 2009.

»Sei fair, sei fleißig, sei nüchtern und sei glücklich